Familien- & Unterhaltsrecht

eine traurige FamilieDas Familienrecht regelt die personen- und vermögensrechtliche Innenbeziehung der Familie. Es umfasst das Eherecht, das Verwandtschaftsrecht einschließlich der Abstammung, des Unterhaltes, der elterlichen Sorge und der Adoption sowie das Vormundschaftsrecht.

Hinzugetreten seit dem 1.8. 2001 ist das Lebenspartnerschaftsgesetz, welches die Rechtsbeziehungen für gleichgeschlechtliche Partner ähnlich dem Rechtsinstitut der Ehe regelt.

Besonders im Zusammenhang mit einer Ehescheidung kommt es für die Ehepartner häufig zu tiefgreifenden Konflikten, die sich noch verschärfen, wenn gemeinsame Kinder vorhanden sind.

In dieser Zeit gilt es gemeinsam wichtige vermögensrechtliche Fragen zu regeln, die sich nachhaltig auf die finanzielle Situation in Zukunft auswirken können. Versäumt beispielsweise ein unterhaltsberechtigter Ehepartner die Geltendmachung seines gesetzlichen Unterhaltsanspruches, kann er den Unterhalt für die Vergangenheit vom Unterhaltsverpflichteten nicht mehr verlangen.

Aber auch in der nichtehelichen Lebensgemeinschaft kann es Probleme geben. Wenn Eltern sich trennen, gibt es oftmals viele Missverständnisse und Probleme bezüglich des Sorgerechts, des Umgangsrechts, aber auch des Unterhalts.

Gern überprüfe ich für Sie die Unterhaltsforderungen, setzte diese durch oder bin Ihnen bei der Abänderung bestehender Titel behilflich.

In meinem Büro  stehe ich Ihnen zur Seite und erarbeite gemeinsam mit Ihnen Konfliktlösungsmodelle. Bitte vereinbaren Sie einen persönlichen Termin unter der Rufnummer 03494/6670225

Hinweise zu den Gebühren finden Sie hier >>

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.